Willkommen auf unserem Blog

07 August 2016 - Groß Dölln

08.03.2018 13:00

Für das Motomonster Training am 06./7.08. in Groß Dölln haben meine Tochter Melina und ich bei Otti (Rennleder) eine Airbagweste bestellt. Ich selbst hatte diese schon an einem vorigen Training anprobiert, so dass klar war, welche Weste es sein muss. Samstag morgen haben wir sie dann bei Otti abgeholt, einstellen lassen, die Reißleinen wurden an die Motorräder montiert und los gings. Melina war schon auf anderen Rennstrecken unterwegs aber in Groß Dölln das erste Mal. Also fuhr Sie in der Instruktorengeführten blauen Gruppe. Am Sonntag war dann freies Fahren in blau, ich begleitete Melina zwei mal um zu schauen was Sie gelernt hat und war sehr zufrieden mit meiner Tochter.
Leider kam das, was man eben nicht berechnen kann. Melina setzte eben an eine Fahrerin außen zu überholen, als Diese mit Ihrem Motorrad wegrutschte direkt in Ihre Fahrtrichtung. Ein Ausweichen war nicht möglich, Melina bremste mit allem was Sie konnte. Im Stoppi ist sie in die Frau gefahren und hat sich dann mit ihrer Suzuki überschlagen. Das Motorrad ist Melina auf den Rücken gefallen. Die Helite Weste hat hier ihre volle Wirkung gezeigt. Man sieht an der Weste den Abdruck der Verkleidung. Das Motorrad ist dann von Melina abgeprallt und auf der andere Seite auf den Asphalt geschlagen.
Durch die Wucht das Aufprallens hat sich Melina den Unterarm sehr stark geprellt, der Notarzt hatte erst den Verdacht das der Arm gebrochen sei, dieses hat sich im Krankenhaus aber nicht bestätigt. Der anderen Fahrerin war glücklicherweise auch nichts weiter passiert.
Die Verkleidung der Suzuki ist auf dem Rücken (geschützt von der Helite Weste) von Melina gebrochen. Die Weste hat super funktioniert und gezeigt, dass sie ein perfekter Schutz ist. Wir möchten beide nicht wissen, was das Motorrad ohne Luftpolster auf Melinas Rücken angestellt hätte.
 

- Melina Pollak


Kommentar eingeben