e-Turtle 2.0

Artikelnummer: MO.GL.ET2

ab 689,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Paketversand)

Steuerzone / Lieferland

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

sofort lieferbar

Deutsches Lager und blitzschneller Versand

Telefonservice und Persönliche Beratung

Innovative Produkte, die den Alltag sicherer machen

Airbag-Systeme hergestellt in Europa

Produktvideo
Eigenschaften & Lieferumfang

Technische Eigenschaften:

  • Schutzvolumen: 17-28 Liter
  • Sturzerkennung ab 31ms mit Gabelsensor
  • Airbag Fülldauer: 80-100ms je nach Größe
  • unbegrenzte Auslösungen
  • SAS-Tec Rückenprotektor

Lieferumfang

  • e-Turtle Airbag-Weste
  • e-Kartusche (montiert)
  • Gabelsensor inkl. Zubehör (optional)
  • Bedienungsanleitung
  • Ladekabel
Größentabelle
e-Turtle GrößenXSSMLXLL-LXL-L
Körpergröße (cm)150-165160-175165-185170-190175-200170-190175-200
Brustumfang (cm)78-8785-9492-10199-108106-115113-122120-129
Taillenumfang (cm)70-7977-8684-9391-10098-107105-114112-121
Hüftumfang (cm)77-8684-9391-10098-107105-114112-121119-128
Rückenlänge (cm)30-4545-5550-6055-6560-7055-7060-75
Kapsel60 CC60 CC60 CC60 CC60 CC100 CC100 CC
Wie Sie die richtige Größe ermitteln zeigen wir Ihnen auf unserer  Hilfeseite zum Thema Größenfindung
Häufig gestellte Fragen
Für einen vollständigen Schutz des Motorradfahreres durch das Airbag-System, muss die CDU (Crash Detection Unit) den Sturz als solchen erkannt haben und der Airbag vollständig aufgeblasen sein. Die Dauer bis der Airbag den effektiven Zustand erreicht hat, setzt sich aus Sturzerkennungs- und Airbag-Fülldauer zusammen, die je nach Konfiguration und Größe variieren kann. Grunsätzlich kann die e-Turtle, verbunden mit einem Gabelsensor, einen frontalen Aufprall ab 30ms erkennen! Die e-Turtle selbst, ohne den optionalen Gabelsensor, erkennt Stürze und Aufprälle ab 60ms. Die Art des Aufpralles oder Sturzes hat ebenso Einfluss auf die Sturzerkennungsdauer!
Die Airbag-Systeme für Motorradfahrer verfügen je nach Größe über 17 - 28 Liter Schutzvolumen, welches zwischen 80 - 100ms vollständig augepumpt ist.

Beispiel: Eine e-Turtle in Gr. XS, verbunden mit einem Gabelsensor kann einen frontalen Aufprall innerhalb 31ms erkennen und ist mit ihren 17 Liter Schutzvolumen innerhalb 80ms vollständig aufgeblasen. Das ergibt eine Gesamtdauer von 111ms, bis der Airbag seinen maximal effektiven Zustand erreicht hat.
Nein! Die e-Turtle Airbag-Weste ist nicht dazu geeigenet sie unter einer Jacke oder Lederkombi zu tragen. Der Grund dafür ist das Füllvolumen des Airbags, welches zwischen 17 - 28 Liter liegt. Gut sitzende Motorradbekleidung bietet im Inneren selten bis gar nicht genug Volumen, so dass die e-Turtle ihren maximal effektiven Schutz erzielen könnte.
Die e-Turtle Airbag-Weste ist grundsätzlich nach einer Auslösung unbegrenzt wiederverwendbar. Vorraussetzung dafür ist, dass der Airbag an sich nicht beschädigt ist. So müssen Sie ausschließlich die alte e-Kartusche entfernen und durch eine neue e-Kartusche ersetzen. Sollten Sie nach einem Unfall Bedenken haben, ob das System defekt ist oder nicht, so können Sie die Weste zur Überprüfung und Inspektion zu uns einsenden.
Eine e-Turtle kann mit einem Sensor verbunden und betrieben werden. Wenn Sie das Motorrad wechseln möchten, so müssen Sie vor Fahrtbeginn die Verbindung zum bereits gekoppelten Gabelsensor aufheben. Anschließend können Sie die Weste mit einem anderen Gabelsensor verbinden. Die einzelnen Schritte finden Sie in der Bedienungsanleitung.

Anders ist es, wenn Sie einen Gabelsensor mit mehreren Westen koppeln möchten. Ein Gabelsensor kann mit bis zu 5 Westen gekoppelt werden. Hinweise dazu finden Sie ebenfalls in der Bedienungsanleitung
Ja! Die Helite e-Turtle ist wasserresistent und kann daher problemlos im Regen benutzt werden. Der Airbagschlauch und die Elektronik sind wasserdicht.
Die e-Systeme sind nicht für das Enduro/Offroadfahren und somit nicht für den Einsatz abseits der normalen Straßen entwickelt. Die Fahrsituationen und Bewegungsmuster unterscheiden sich sehr deutlich von denen auf der Straße. Die Erschütterungen oder die Stöße, die die Sensorik im Offroad-Einsatz aufnimmt und völlig normal im Offroad-Bereich sind, stellen im normalen Straßenbetrieb eine Problem- bzw Sturzsituation da. Somit würde die Airbagweste, gegebenen falls ungewollt auslösen. Die Elektronik bzw. der Sturzerkennungs-Algorithmus ist für solche Einsätze nicht daher geeignet. 
Wichtige Hinweise
 ITW Logo SAS-TEC Logo Turtle Logo

 

 

  • Der SAS-Tec Protektor sorgt in Kombination mit dem stoßdämpfenden Luftpolster für optimale Schlagabsorption und Schutz vor Durchstoßung
  • Sehr hohe Abriebfestigkeit durch 600D Textilmaterial, um die Airbag-Kammer zu schützen
  • SAS-TEC EN1621-2, komfortabler Rückenprotektor
  • Materialzusammensetzung: 100% Polyester (nur gewebtes Außenmaterial)

 

 

Bewertungen

 0  Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung:

  SHOPVOTE - Produktbewertungen

Es sind noch keine Produktbewertungen vorhanden

Ähnliche Artikel