Unsere Technologien im Überblick

kostenfreie Helite Service Rufnummer:

+49 (0) 2293 / 938 632 0

www.helite.de

Immer häufiger werden wir gefragt: Warum ist Helite der Marktführer für tragbare Airbag-Systeme? Die Antwort darauf ist ganz einfach: Helite hat fast 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Vermarktung von Airbags. Die Einführung von neuen und innovativen Airbag-Technologien gehört genauso zu Helite´s Tätigkeitsfeld, wie die Entwicklung von intelligenten Sicherheitssystemen im Auftrag von anderen Firmen. Nicht zu Letzt wurde ein Kindersitz mit integrierten Airbags in Auftrag von Maxi-Cosi entwickelt. Ebenso konzeptioniert Helite verschiedenste Airbag-Lösungen für Fahrzeuge, um z.B die Lokführer des Hochgeschwindigkeitszuges TGV in Frankreich vor einem folgenschweren Aufprall im Führerhaus zu schützen. Somit bietet Helite mehrere Produkte an, die vor schwerwiegenden Verletzungen und den generellen Folgen eines Unfalls schützen können. Für den Endverbraucher bietet Helite clevere Airbag-Westen für das Motorradfahren, Reiten und Fahrradfahren an. Neben den Westen, die den Oberkörper und die Wirbelsäule schützen, entstand durch langjährige und intensive Forschung und Entwicklung ein Hüftairbag der zuverlässig den Oberschenkelhals vor einer Fraktur schützen kann.

Aus diesem Grund haben sich die unterschiedlichen Airbag-Systeme weiterentwickelt und das Know-How der einzelnen Technologien über die Jahre stetig erhöht. Wir möchten die Erfahrung mit Ihnen teilen und erklären Ihnen auf folgenden Seiten alles über die verschiedenen Airbag-Technologien. Klicken Sie auf das jeweilige Konzept und tauchen Sie ein in die Welt der Airbags, um mehr zu erfahren:

Einfacher geht es kaum! Der innovative Rückenprotektor
Helite´s Turtle Technologie - Einfacher geht es nicht! Warum die Turtle Technolgie die Airbag-Systeme noch sicherer und effektiver macht, erklären wir Ihnen hier.
Einfach - Sicher - Stilecht - Die ZIP'IN Technologie
Eine zeitlose Technik, kombiniert mit Stil und Eleganz. Unter folgendem Link zeigen wir Ihnen, weshalb die ZIP-In Kollektion so interessant für Reiter ist und worin die Vorteile liegen!
Schnelle Auslösezeit gepaart mit maximaler Sicherheit
Einfacher denn je und unglaublich beliebt: Das mechanische Airbag-System von Helite. Nicht nur Motorradfahrer sondern auch Reiter setzen auf das System.
Schnellere Sturzerkennung durch Innovation
Brandneu: Das erste elektronische Airbag-System für Motorradfahrer von Helite. Smarte Senoren und eine ausgepfeilte Technologie sorgen für optimalen Schutz

Airbags - Eine sinnvolle Erfindung:

Die Erfindung der Airbags war eine Revolution im Thema Sicherheit. So schützen die unscheinbaren Helferlein, die meist in Lenkrad oder Teilen der Verkleidung verbaut sind, den Fahrer, Beifahrer und andere Insassen eines Fahrzeuges. Mittlerweile werden Airbags nicht nur in Autos sondern auch Bussen und Zügen verbaut, um die Insassen vor einem Aufprall oder Unfall zu schützen. Die Erfindung, des in der Ingenieurssprache genannten "Sicherheitsluftprallsackes" geht bis in die 1920er Jahre zurück. Doch dort wurde der Airbag nicht etwa in PKWs sondern erstmals in Flugzeugen eingebaut und war anders als heute permanent aufgeblasen! Heute kennt man den Airbag als verstecktes Sicherheitssystem welches sich in Sekundenbruchteilen aufbläst. Verschiedene Sensoren analysieren die die Umgebungssituation und erkennen dabei einen Unfall bzw. Aufprall innerhalb von Millisekunden. Das Steuergerät des Airbags sendet ein Zündsignal an den Gasgenerator, der den Airbag-Sack explosionsartig füllt. Üblicherweise wird CO2 als Gas verwendet um den Luftsack aufzufüllen. Das erste deutsche Auto mit einem Fahrer-Airbag war übrigens der Mercedes-Benz W126 aus dem Jahre 1981. Eine Airbagpflicht wurde für Autobauer bis heute nicht eingeführt.

Airbags finden in den verschiedensten Bereichen und Branchen Anwendung. So gelang es dem Hersteller Helite für mehr Sicherheit beim Reiten zu sorgen. Nicht nur bei Wettbewerben und Turnieren sondern auch für Anfänger, die gerade Reiten lernen, bietet sich ein zusätzlicher Schutz in Form einer Airbagweste an. Einige Reitschulen legen während der Ausbildung sehr viel Wert auf die Sicherheit des Reitschülers und statten den Reiter mit dem optionalen Airbag Schutz aus. Das Pferd gewöhnt sich ebenso wie der Reiter an die neue Weste. Beim Reiten handelt es sich um einen Sport, der nicht ungefährlich sein kann.

Helite - Airbag Technology Expert. Hier ist der Name Programm! Auch die Airbag Weste fürs Motorrad hat sich über die Jahre weiterentwickelt. Das Motorrad bietet bekanntlich kaum bis keine Knautschzonen, die im Falle eines Aufpralls die Energie aufnehmen und die Verletzungen eindämmen können. Das erste Modell ist die Helite Airnest Airbag Weste, die parallel als Airjacket im Reitsport eingesetzt wird. Hier unterscheiden sich ausschließlich die Befestigungen am Sattel des Pferdes bzw Sitz des Motorrades. Als Optimierung für den Straßenverkehr kam die Turtle auf den Markt. Diese zeichnet sich durch einen zusätzlichen großflächigen Rückenprotektor aus. 2019 wurde als Weiterentwicklung der Turtle schließlich die Turtle 2.0 vorgestellt. Als Antwort für die rennsportaffinen Motorradfahrer führen wir die Helite GP-AIR 2.0 im Portfolio. Der Luftsack und das System der Auslösung mittels Reißleine an sich sind bei beiden Systemen identisch geblieben. Es gab nur kleinere optische Änderungen, die die Funktion in keiner Weise einschränken.

Neben den mechanischen Airbag-Westen hat Helite im Jahre 2020 die neuen elektronischen Airbags vorgestellt. Ein Computer analysiert mittels Algorithmus hundertfach pro Sekunde verschiedene durch Sensoren gelieferte Daten und kann so einen Sturz oder Unfall blitzschnell erkennen. Die neue e-Turtle wurde zunächst in Hi-Vis und schwarz released. Die e-GP-AIR gibt es wie gewohnt nur in schwarz. Wenn Sie mehr über die elektronischen und technisch neuen Helite Airbagwesten lernen möchten, folgen Sie dem Link zu der Kategorieübersicht: Airbag-Systeme für Motorradfahrer